Warum erhöhen viele Krankenkassen ihre Beiträge?

Viele Krankenkassen erhöhen ab Januar 2021 ihre Zusatzbeiträge. Dies hängt mit der Erhöhung des durchschnittlichen Zusatzbeitrags auf 1,3 Prozent zusammen. Grund für die Erhöhung des durchschnittlichen Zusatzbeitrags durch das Gesundheitsministerium sind die erwarteten Mehrkosten für Krankenkassen im Jahr 2021. Einige Krankenkassen erhöhen ihre Beiträge drastisch – um 0,6 bis 0,8 Prozentpunkte. Andere wiederum nehmen nur kleine oder gar keine Erhöhungen im Vergleich zu 2020 vor.

Erhöht meine Krankenkasse ihre Beiträge?

Folgend sind die Erhöhungen der Beitragssätze der gesetzlichen Krankenkassen und die neuen Beitragssätze zusammengefasst. Ist deine Krankenkasse nicht dabei, hat sie ihren Beiträge wahrscheinlich nicht erhöht.

KrankenkasseErhöhung (in Prozentpunkten)Neuer Zusatzbeitrag
BKK AKZO Nobel Bayern0,801,30 %
KrankenkasseErhöhung (in Prozentpunkten)Neuer Zusatzbeitrag
AOK Bremen/Bremerhaven0,601,30 %
AOK Nordost0,601,50 %
AOK Plus0,601,20 %
AOK Sachsen-Anhalt0,600,60 %
BKK Freudenberg0,601,30 %
BKK VerbundPlus0,601,10 %
KrankenkasseErhöhung (in Prozentpunkten)Neuer Zusatzbeitrag
AOK Niedersachsen0,501,30 %
BKK Herkules0,501,70 %
IKK gesund plus0,501,10 %
Knappschaft0,501,60 %
Techniker Krankenkasse0,501,20 %
KrankenkasseErhöhung (in Prozentpunkten)Neuer Zusatzbeitrag
AOK Hessen0,401,30 %
AOK NORDWEST0,401,30 %
BARMER0,401,50 %
VIACTIV Krankenkasse0,401,60 %
KrankenkasseErhöhung (in Prozentpunkten)Neuer Zusatzbeitrag
BKK Diakonie0,301,40 %
BKK Melitta Plus0,301,20 %
BKK ZF & Partner0,301,80 %
BOSCH BKK0,301,20 %
HEK0,301,30 %
IKK classic0,301,30 %
mhplus BKK0,301,28 %
KrankenkasseErhöhung (in Prozentpunkten)Neuer Zusatzbeitrag
BKK SBH0,280,98
AOK Baden-Württemberg0,201,10
BKK Achenbach Buschhütten0,201,60
BKK Linde0,201,30
Debeka BKK0,200,90
BKK Mobil Oil0,191,29
BERGISCHE Krankenkasse0,121,40
Continentalen Betriebskrankenkasse0,101,40

Habe ich ein Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung?

Aufgrund der Erhöhung des Zusatzbeitrags haben Mitglieder ein Sonderkündigungsrecht. Sollte dir der neue Beitrag also zu teuer sein, kannst du deine Krankenkasse wechseln. Das besondere: Du musst dich nicht an die Bindungsfrist von 12 Monaten halten. Die Kündigungsfrist von 2 ganzen Monaten bleibt jedoch bestehen.
Das bedeutet für dich: Kündigst du bis zum 31.01.2021, kannst du ab 01.04.2021 bei einer anderen Krankenkasse versichert sein.

Soll ich meine Krankenkasse wechseln?

Wenn du deine Krankenkasse zu wechseln möchtest, empfehlen wir dir, nicht nur die Erhöhung zu beachten, sondern den gesamten Beitragssatz. Dieser liegt zwischen 14,8 und 16,5 Prozent deiner beitragspflichtigen Einnahmen. Außerdem unterscheiden sich die Krankenkassen auch über ihre Zusatzleistungen, wie Maßnahmen zur Früherkennung von Krebs, professionelle Zahnreinigungen und Boni für die Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Auch diese Zusatzleistungen können dir bei der Entscheidung helfen. Die günstigste deutschlandweit wählbare Krankenkasse ist übrigens die hkk. Bei der hkk beträgt der Beitragssatz 2021 14,99 Prozent.

Zur Übersicht

Wie setzt sich der Krankenkassenbeitrag zusammen?

14,6 % + Zusatzbeitrag

Der allgemeine Beitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen beträgt 14,6 Prozent (bzw. 14,0 Prozent im Falle eines ermäßigten Beitragssatzes). Dazu kommt der individuelle Zusatzbeitrag, der zwischen den verschiedenen Krankenkassen variiert und jährlich erhöht werden kann. Diesen Zusatzbeitrag berechnen die Krankenkassen anhand ihres prognostizierten Finanzbedarfs für ihre Mitglieder.

Zur Übersicht