Auch als Student solltest du auf bestimmte Versicherungen nicht verzichten. Habe dabei keine Angst vor hohen Beiträgen – für Studenten gibt es oft kostengünstige Möglichkeiten für den Versicherungsschutz.

Diese Versicherungen sind nicht nur für Studenten unverzichtbar:

  1. Krankenversicherung

    Egal ob gesetzlich oder privat – du musst krankenversichert sein. Studenten sind allerdings oft noch bei ihren Eltern mitversichert.

  2. Haftpflichtversicherung

    Die private Haftpflichtversicherung ist jedem dringend zu empfehlen, da sie dich vor finanziellen Belastungen schützt, wenn du in Schadensersatzpflicht gerätst. Auch hier ist eine Familienversicherung möglich.

Wenn du noch besser abgesichert sein willst:

  1. Berufsunfähigkeitsversicherung

    Je niedriger das Eintrittsalter, desto geringer der Beitrag und desto länger bist du abgesichert. Im Studentenalter hast du hoffentlich keine bis wenige Vorerkrankungen. Dies solltest du nutzen!

  2. Unfallversicherung

    Während des Aufenthalts an einer staatlichen Hochschule oder dem Weg dahin bist du über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert – in deiner Freizeit allerdings nicht. Betreibst du beispielsweise einen gefährlichen Freizeitsport, ist eine eigene Unfallversicherung durchaus sinnvoll.

Diese Versicherungen sind situationsabhängig hilfreich:

  1. Hausratversicherung

    Vor allem bei einer eigenen Wohnung notwendig, da du es dir nicht leisten kannst im Schadensfall deinen gesamten Hausrat zu ersetzen. Der Jahresbeitrag für kleine Wohnungen ist auch nicht teuer. Bei WGs oder Wohnheimen brauchst du nicht immer eine eigene Hausratversicherung.
  2. Kfz-Versicherung

    Wenn du ein Auto hast, muss dieses eine Kfz-Haftpflichtversicherung haben. In den meisten Fällen solltest du allerdings auch zumindest eine Teilkaskoversicherung abschließen.

  3. Auslandskrankenversicherung

    Während eines Auslandssemesters bietet diese deutlich mehr Leistungen als die gewöhnliche Krankenversicherung. Für die USA beispielsweise ist eine Auslandskrankenversicherung unerlässlich.

Du hast noch Fragen? Unsere Versicherungs-Experten helfen dir gerne weiter!